Energiesparen mit Flächenheizungen und Solarstromanlagen

 

Im Zuge der seit 2014 in Kraft getretenen Energieeinsparverordnung und des verpflichtenden Energieausweises ist Energiesparen noch wichtiger geworden. Hinzu kommt, dass die Strompreise in Deutschland durch die Energiewende weiter angestiegen sind. In Deutschland wird 40% der Energie im Gebäudesektor verbraucht, davon entfallen 70% auf Privathaushalte. Das bedeutet, dass 28% des deutschen Energieverbrauchs in Wohnräumen anfällt. Der Großteil dieser Energie wird für das Heizen aufgewendet, nach Angaben des Umweltbundesamts liegt er bei 66%. Durch energiesparendes Heizen lässt sich der Energieverbrauch stark senken, das spart Kosten und schont die Umwelt. Die Entwicklungen der vergangenen Jahre zeigen, dass sich der Energieverbrauch durch technisch hochwertige Energiesysteme wie Flächenheizungen und Solarstromanlagen stark senken lässt.

Energiesparend Heizen mit einer Fußbodenheizung

Eine moderne Fußbodenheizung sorgt nicht nur für behagliche Wärme, sie spart auch Energie: Die Niedertemperatursysteme kommen mit niedrigen Vorlauftemperaturen aus und erhöhen durch ihre Strahlungswärme die Durchschnittstemperaturen von Böden und Wänden. Dadurch kann die Raumlufttemperatur bei gleichem Wärmeempfinden der Nutzer bis zu 2°C niedriger gehalten werden. Jedes Grad Temperaturabsenkung spart ca. 6% Energie, folglich lassen sich über 10% der Heizenergiekosten sparen. Eine Fußbodenheizung ist kein unbezahlbarer Luxus, sondern eine preiswerte Investition, die beim Energiesparen hilft.

Lässt sich eine Fußbodenheizung nachrüsten?

Fußbodenheizungen werden mittlerweile im Neubau häufig verlegt, doch man kann sie auch nachträglich einbauen. Eine Trockenbau Fußbodenheizung lässt sich durch Trockenestriche und spezialisierte Lastverteilplatten problemlos im Zuge einer Sanierung nachrüsten. Neben der schnellen Verlegung liegt der Hauptvorteil einer Trockenbau Fußbodenheizung in ihrem niedrigen Aufbau, das ermöglicht das Verlegen der Fußbodenheizung in begrenzten Räumlichkeiten.

Fußbodenheizung mit Solarstromanlagen – geht das?

Aufgrund der niedrigen Heizwassertemperaturen einer modernen Fußbodenheizung lässt sie sich sehr wirtschaftlich mit Solarstomanlagen kombinieren: Die Solarstomanlage versorgt eine elektrische Wärmepumpe oder einen Durchlauferhitzer mit Energie. Diese erwärmen Wasser, das im Anschluss in einen Pufferspeicher geleitet wird. Aus diesem Pufferspeicher kann eine Fußbodenheizung Heizwasser beziehen. Das Ergebnis: Energiesparen und gleichzeitig behagliche Wärme mit einer Solarstromanlage.

Kann ich Flächenheizungen und Solarstromanlagen online kaufen?

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, preiswerte und energiesparende Systeme aus deutscher Produktion zu beziehen. Die folgenden Online-Shops bieten gute Produkt-, Montage- und Informationsmöglichkeiten für Flächenheizugnen und Solarstromanlagen.

   

Schöttler Systemtechnik, Alvalog und QuickTec – drei starke Partner fürs Energiesparen

Schöttler Systemtechnik

Schöttler Systemtechnik
Das Berliner Unternehmen wendet sich an Endkunden und Heimwerker und bietet Flächenheizungen, die sich insbesondere für die Nachrüstung eignen. Die optimierten QuickTherm Flächenheizungen können als Fußbodenheizungen oder Wandheizungen verlegt werden. Durch die Verwendung von Systemplatten kann die Flächenheizung auch von ungeübten Heimwerkern und Handwerkern verlegt werden. Die hochwertigen und preiswerten Produkte der Schöttler Systemtechnik werden in Deutschland produziert. Besonderer Vorteil: Es werden alle für eine Komplettanlage benötigten Anschlussteile angeboten, so dass der Handwerker oder Heimwerker nicht an anderer Stelle nach Produkten suchen muss, um die energetische Sanierung oder Renovierung vollständig abzuschließen. http://www.quicktherm.com.

Alvalog GmbH

Alvalog GmbH - der Spezialist für Solartromanlagen
Einspeisevergütung war gestern - heute geht es den Stromkosten an den Kragen. Endlich lohnen sich Solarstromanlagen auch für Eigenheimbesitzer und Gewerbetreibende! Alvalog ist praxiserfahrener Handels- und Handwerksbetrieb im Bereich der Photovoltaik. Mit dem gebündelten Wissen aus hunderten von installierten Anlagen stellen sie Solarstromanlagen für den Heimwerker und Handwerker online zur Verfügung. Die technisch hervorragenden und qualitativ hochwertigen Solarstromanlagen lohnen sich auch unabhängig von Zuschüssen. Die Solarstromanlagen werden als Komplettanlagen zusammengefasst. Die Installation ist für Heimwerker und Handwerker beherrschbar – dank praxiserprobter Montageanleitungen und fachlicher Beratung. Referenzanlagen zu den Solarstromanlagen stehen zahlreich zur Verfügung. http://shop.alvalog.com

QuickTec GmbH

QuickTec GmbH
Hier finden Händler und Handwerker bewährte und dennoch innovative Flächenheizungen – also Fußbodenheizungen und Wandheizungen. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, Flächenheizungen für möglichst geringe Heizwassertemperaturen zu optimieren, mit denen die gewünschten Raumtemperaturen schnell und energiesparend erreicht werden. QuickTherm-Flächenheizungen haben den Anspruch, die Wärme nur dann zu produzieren wenn der Bewohner es möchte und unterstützen so das energiesparende Heizen. Das Angebot wendet sich primär an gewerbliche Kunden wie Händler und Handwerker, doch auch Heimwerker finden hier ihre Fußbodenheizung zum Nachrüsten oder für den Neubau. https://quick-tec.com

Impressum
Quick Tec GmbH • Bardelebenweg 25 • 14089 Berlin • Fon: 030/ 577 01 8840 • Fax: 030/ 577 01 8849 • E-Mail: mail@quick-tec.com • Internet: https://quick-tec.com Quick Tec GmbH wird vertreten durch: Geschäftsführer Frank Schöttler • Registergericht: Amtsgericht Berlin (Charlottenburg)
Handelsregister Registernummer: HRB 153879 B • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a Umsatzsteuergesetz: DE 292699915
Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Rundfunkstaatsvertrag: Frank Schöttler Bardelebenweg 25 14089 Berlin